Mit Pilotprojekten in die D-Ausbildung

Die bundesweite Rahmenrichtlinie zur D-Ausbildung im Chorsingen ist in Umlauf, doch wie gestaltet sich die D-Ausbildung ganz konkret?

Um die D-Ausbildung in ganz Deutschland bekannt zu machen und sie in ihrer der Umsetzung zu prüfen und weiterzuentwickeln, führen Chorleitende mit begeisterten Sängern ihrer Chöre in diesem Jahr sogenannte Pilotprojekte durch. Ziel dieser Projekte ist es, die Kompetenzstufen der Kategorien Stimmbildung, Stimmpraxis, Rhythmik und Gehörbildung und Musiktheorie mit konkreten Vermittlungsformaten, kurzweiligen Aufgabenstellungen und funktionierenden Unterrichtsmodi zu füllen, im Rahmen offener Proben andere Chorleitende zu begeistern sowie konkrete Prüfungsmodalitäten durchzuspielen. Und natürlich werden daduch ganz viele junge Menschen befähigt, mündig zu musizieren.

Der Schulchor des Wernigeröder Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums ist mittendrin:

Unter Leitung von Esther Waldhausen und Robert Göstl ist der Schulchor des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in Wernigerode begeistert dabei, sich die D-Ausbildung zu eigen zu machen. Und so probt Malte:

So startet der Kinderchor des Singkreises Deuerling:

Anna Göstl und Jenny Huber leiten die motivierten Sänger des Kindeschores im Singkreis Deuerling an, den Umgang mit der eigenen Stimme über die Inhalten der D-Ausbildung bewusster zu gesalten. Bastian und Theresa sind begeistert dabei:

Das Pilotprojekt in Wunsiedel

Mit der mitreißenden Kreativität und Energie ihrer Chorleiterin Ulrike Schelter-Baudach lernen die Singbegeisterten des Wunsiedeler Kinder- und Jugendchores, wie sie kompetent mit ihrer Stimme umgehen und sich selbst und einander anleiten, die Proben aktiv mitzugestalten. Und das sagen Antonia, Johanna, Valentine und Stephi:

Das Pilotprojekt in Berlin

Mit #kreativen und motivierenden #Methoden probt Toni Schmidt mit den Sängern des Kinder- und Jugendchores Canzonetta Berlin. Die D-Ausbildung unterstützt die Chöre dabei systematisch verschiedene Elemente des #Chorsingens zu trainieren und sich als #Chor weiterzuentwickeln. Johanna und Lara geben euch nun einen kleinen Einblick!

Das könnte dich auch interessieren