Räume für Begegnungen schaffen! Bundesjugendring beschließt Position der DCJ

Die Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) hat die Position „Räume für Begegnungen schaffen“ einstimmig am 31.10.2020 beschlossen.

Immer mehr Chorvereine und Jugendverbände haben Schwierigkeiten, bezahlbare und geeignete Begegnungsstätten für ihre Arbeit auf kommunaler Ebene zu finden – sowohl im ländlichen Raum als auch in Städten. Dabei stehen sie der strukturellen Herausforderung zunehmend schwindender Begegnungsstätten und hoher Mieten gegenüber. Die noch vorhandenen Räume werden oftmals den individuellen Bedürfnissen und der vielfältigen Begegnungskultur von Jugendverbänden nicht gerecht. Darüber hinaus führt die schwere Erreichbarkeit von geeigneten Räumen aufgrund schlechter infrastruktureller Anbindung insbesondere in ländlichen Regionen dazu, dass diese nur unwirtschaftlich in Anspruch genommen werden können. Wir treten dafür ein, dass die Angebote der Jugendverbandsarbeit unabhängig vom Geldbeutel genutzt werden können.

Um dieses Thema auf die politische Agenda zu bringen, haben wir den Antrag „Räume für Begegnungen schaffen!“ an die Vollversammlung des DBJR gestellt. Wir freuen uns sehr, dass dieser Antrag einstimmig als politische Position des DBJR beschlossen wurde. Diese Position ist eine wichtige Grundlage, damit wir als Deutsche Chorjugend und als DBJR die Interessen singender Kinder und Jugendlicher vertreten können.

Hier geht’s zur Position „Räume für Begegnungen schaffen!"...