DCJ-Vorstandsmitglied Nina Ruckhaber in Gremien des Deutschen Musikrats gewählt

Wir gratulieren herzlich! Und sind stolz, dass Nina ihre Expertise im Projektbeirat des Deutschen Chorwettbewerbs und im Bundesfachausschuss Medien des Deutschen Musikrates einbringt.

Am 22. Juni 2018 wurde Nina Ruckhaber, unsere stellvertretende Vorstandvorsitzende für besondere Aufgaben, nämlich in zwei Gremien gewählt: In den Projektbeirat des Deutschen Chorwettbewerbs und in den Bundesfachausschuss Medien des Deutschen Musikrats.

Der Deutsche Musikrat (DMR) ist als Dachverband für alle Bereiche des Musiklebens das kulturpolitische Sprachrohr für 90 länderübergreifende Fachverbände, die 16 Landesmusikräte sowie zahlreiche Einzel- und Ehrenmitglieder. Auch die Deutsche Chorjugend ist Mitgliedsverband im DMR.

Nina wird sich im Bundesfachausschuss Medien des Deutschen Musikrats mit Fragen zur Digitalisierung für das Musikleben, Musik in den Medien oder Zukunft des Feuilletons befassen. Außerdem berät der Fachausschuss das DMR-Präsidium im Hinblick auf konkrete fachliche Fragestellungen und bringt Diskussionsanregungen und Beschlussempfehlungen in das Präsidium ein.

Darüber hinaus wird Nina als Mitglied im Projektbeirat des Deutschen Chorwettbewerbs die hauptamtlichen Mitarbeitenden in grundsätzlichen Fragen beraten. Der Deutsche Chorwettbewerb wird ebenfalls vom Deutschen Musikrat ausgerichtet.

Hauptberuflich arbeitet Nina im Veranstaltungsmanagement des Ticketingunternehmens Reservix. Bei der Deutschen Chorjugend ist sie als stellvertretende Vorsitzende für besondere Aufgaben zuständig. Als wäre das noch nicht genug, ist sie seit sieben Jahren Chormanagerin des Freiburger Jazzchors, in dem sie auch singt. Und auf ihrem Blog Ninas VoxBox schreibt sie über die Vokalszene in Deutschland.

Wir gratulieren Nina herzlich zu dieser Wahl!