Antragsfrist für Chorbegegnungen mit China, Israel, Russland und Tschechien

Foto: Asja Caspari

Bis zum 15. September können Chöre, die für 2020 eine internationale Chorbegegnung mit China, Israel, Russland oder Tschechien planen, einen Förderantrag bei uns stellen.

Die Antragsformulare finden sich auf unserer interaktiven Weltkarte. Einfach das entsprechende Land anklicken und die entsprechenden Unterlagen herunterladen.

Die Förderkriterien findet ihr ebenfalls hier.

Alle Chöre, die zum ersten Mal einen Antrag bei der Deutschen Chorjugend stellen, sind verpflichtet, an unserem Workshop „Fit für die Förderung“ teilzunehmen. Der Workshop findet am 18. Januar 2020 in Kassel statt. Mit dem Förderworkshop qualifiziert die Deutsche Chorjugend besonders jene Chorvereine, die noch keine Erfahrung im Beantragen öffentlicher Gelder haben. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier könnt ihr euch zum Workshop anmelden.
Für Chöre, die mehrmals Förderanträge bei uns gestellt haben, ist die Teilnahme am Workshop mindestens alle 2 Jahre verpflichtend, um über die aktuellen Förderbedingungen auf dem Laufenden zu sein.

Für Chorbegegnungen mit (fast) allen übrigen Ländern der Erde, die im Jahr 2020 stattfinden, ist die Antragsfrist der 15. Februar 2020.

Infos rund um die Förderung sowie Tipps zur Organisation und Planung von Chorbegegnungen finden sich in unserer Arbeitshilfe „Internationale Chorbegegnungen – Förderung und Praxistipps“. Die Broschüre kann hier heruntergeladen oder kostenlos in gedruckter Form hier bestellt werden.

Ansprechpartnerin:

Hendrike Schoof
Tel.: 030-847 10 89-53
E-Mail: hendrike.schoof@deutsche-chorjugend.de