Ideen für die Kinder- und Jugendchorarbeit zu Corona-Zeiten

Anregungen von Chören, die sich für den Kinderchorland-Preis für gute Kinderchorarbeit Hessen beworben haben.


Chorproben

  • Fortsetzung der regelmäßigen Probenarbeit per Zoom (zur gewohnten Chorzeit): Es werden auch Choreografien per Zoom einstudieren/wiederholen
  • Übe-Videos erstellen zum selbstständigen Einstudieren  
  • Solostimmen (zum Playback) einsingen lassen und individuelles Feedback geben 
  • Präsenzproben allerdings nur in Kleingruppen 
  • Übertragung von Präsenzproben via Livestream für Kinder, die zuhause bleiben müssen 
  • Einzelstimmbildung per Zoom 
  • Chor im Kindergartenalter als Eltern-Kind-Gruppe anbieten zur Einhaltung der AHA-Regeln 
  • Outdoor-Proben

Ideen für Kinderchoraktivitäten während Corona-Lockdown

  • Musikalischer Adventskalender
  • Kinder schicken Aufnahmen ihrer Lieblingslieder, diese auf CD brennen, CDs verteilen (mit Hilfe von Jugendchor) 
  • Motivationsvideo erstellen und auf YouTube oder per Dropbox teilen: Jedes Kind nimmt kurze Sequenz als Video auf: Was fehlt mir gerade? Worauf freue ich mich nach Corona-Lockdown? 
  • Sichtbar und öffentlichkeitswirksam auf Situation aufmerksam machen, z.B. durch Banner an Proberaum, Schweigemarsch, Lichterkette, Transparente auf Weihnachtsmarkt 
  • Treffen, aber mit anderen Inhalten statt Singen, z.B. Fantasiereise, Tanz, Instrumentenbau 
  • „Care-Pakete“ schnüren: Thematisch passendes Lied mit Noten und Übe-Aufnahme, dazu Bastelidee und Geschichte, dieses Paket verteilen 
  • Klavierbegleitung zu bekanntem Lied aufnehmen und verschicken mit dem Auftrag, dazu einen neuen Liedtext zu erfinden. Evtl. als Wettbewerb.  
  • Zeit für kreative Aufgaben nutzen: 
  • Corona-Song schreiben 
  • neues Lied/neue Liedtexte schreiben 
  • neues Musical schreiben  
  • Kinder entwerfen das neue Chorlogo 
  • Bastelideen für zuhause  
  • Bildcollagen, z.B. Kinder zeigen: so verbringen wir den Lockdown 
  • Virtuelle Chorvideos produzieren 
  • Video-Projekte für verschiedene Altersklassen anbieten 
  • Video-Premiere als Ersatz für Auftritt, gemeinsam online feiern 
  • digitale Treffen zum Plaudern + Spielen (Online-Quiz) 
  • Open-Air-Auftritt

Mündiges Musizieren

  • jede*r ist willkommen, unabhängig von sozialen, ökonomischen oder kulturellen Hintergründen
  • geflüchtete Kinder singen kostenfrei 
  • Durchlässigkeit für besonders begabte Kinder, „Aufsteigen“ in nächste Chorgruppe nicht fixiert an Alter, sondern an Können 
  • Mitgestaltung von Konzerten anderer Vereine/Institutionen 
  • regelmäßige Musical-Produktionen mit Sologesang, Tanz und Schauspiel als gruppenübergreifendes Projekt 
  • Ältere Sänger*innen übernehmen Patenschaften für die Kleinen 
  • gemeinschaftliche Aktivitäten wie Ausflüge oder Freizeiten werden von älteren Sänger*innen betreut 
  • Ehemalige Chormitglieder arbeiten im Team mit und übernehmen dort wichtige Funktionen, z.B. Leitung, Regie, Kostüme… 
  • gewählte Chorsprecher*innen nehmen an den Vorstandsitzungen teil 
  • der Vorstand besteht nur aus Chormitgliedern  
  • Mitentscheidung  
  • bei der Chorkleidung 
  • bei der Namensfindung für den Chor 
  • bei Auftrittsorten  
  • bei Themen der Konzerte/Musicals 
  • Sänger*innen gestalten Kulissen, Kostüme, Requisiten für Musicals selbst 
  • Freizeitaktivitäten, z.B. gemeinsamer Besuch von Konzerten in der Region 
  • Sing-Camp in den Ferien

Weitere Ideen für die Umsetzung in der Probe

  • Jedes Kind kann singen (lernen)
  • Singen was Spaß macht
  • Repertoire mit großer Bandbreite -> kulturelle Vielfalt erlebbar machen
  • Stücke ganzheitlich erarbeiten: passende Bewegungen entwickeln, Rhythmusinstrumente spielen, Tänze choreografieren, auswendig singen
  • auch a cappella, nicht nur mit Begleitung singen
  • Kinder dürfen Liedvorschläge und -wünsche einbringen
  • Kinder schreiben Lieder oder Texte selbst
  • mehrstimmiges Singen: alle lernen alle Stimmen und entscheiden selbst, welche sie singen
  • Chorimprovisationen
  • mehrstimmiges Singen: neue Stimmen selbst entwickeln lassen
  • Sänger*innen dirigieren sich gegenseitig und übernehmen Teile des Einsingens
  • Jugendliche proben mit den Kindern
  • selbstständige musikalische Einstudierung (z.B. mit Übe-Dateien) im Jugendchor
  • solistisches Singen für alle ermöglichen, die möchten
  • Jugendliche setzen selbstständig ohne Hilfe eigene Choreografie um
  • Proben auch mal spontan ins Freibad verlegen oder auf eine Wiese als Spieletreff durchführen
  • Doppeltbesetzungen bei Musicals üben Rolle gemeinsam

Die Ideensammlung als PDF | Download